SBK-Krems Schädlingsbekämpfung Firmenlogo

Wanzen & Flöhe

Wanzen, Flöhe - Hygiene,- und Gesundheitsschädlinge

Flöhe

2) Menschenfloh (Pulex irritans)

Erwachsene Flöhe ernähren sich ausschließlich vom Blut ihres Wirts, was außer dem Menschen auch Hunde, Katzen, auch andere Haustiere oder wildlebende Säuger sein können. Der Menschenfloh lebt vorwiegend in menschlichen Behausungen. Das Weibchen legt in 1 – 3 Monaten 400 – 500 Eier. Die ganze Entwicklung dauert je nach Jahreszeit 4 – 8 Monate. Der Menschenfloh ist ein äußerst unangenehmer Parasit, zudem kann er verschiedene Krankheiten auf den Menschen übertragen.

3) Katzenfloh (Ctenocephalides felis)

Er ist ein Hauskatzenparasit, den Mensche fällt er aber auch an. Sein Stich ist schmerzhafter als der des Menschenflohs.

4) Hundefloh (Ctenocephalides canis)

Er schmarotzt auf Hunden und sehr häufig auch auf Menschen. Er ist genauso unangenehm wie der Menschenfloh, auch die
Schutzmaßnahmen sehen ähnlich aus.